Kindergarten Rappelkiste

CHRONIK 2016/2017

 

September

 


Neugestaltung des Schlafraumes

 

Zusammen mit den Kindern, die in unserem Kindergarten Mittagsschlaf machen, haben Vivien Hammer und Silvia Artmeier den Schlafraum im Dachgeschoss neu gestaltet.

 

    Weinlese am Burgberg

 

Mitte September waren unsere Schlaufüchse  zur Weinlese am Vohburger Burgberg eingeladen.
Herr Franz Kürzinger, der den Weinberg liebevoll pflegt, erwartete die Schlaufüchse am Weinberg in der Pfarrhofstraße unter der Burgmauer. In drei Gruppen durften die Kinder dann helfen, die reifen blauen Trauben vom Weinstock abzuschneiden. Natürlich war auch Naschen erlaubt!
Herr Kürzinger erklärte den Rappelkisten – Schlaufüchsen, dass die geernteten Trauben zu Saft gepresst werden. Den süßen Traubensaft bekommen dann die Kinder der Rappelkiste fürs fleißige Helfen bei der Lese.
Ein herzliches Dankeschön an Herrn Kürzinger!

 

    Schlaufuchsaufnahme

 

Am  19. September war es endlich soweit:
Die "Großen" wurden in den Club der Schlaufüchse aufgenommen.
Dazu trafen sich alle Kindergartenkinder in der Halle, wo die neuen Schlaufüchse ihre Medaille und ihr Clubheft überreicht bekamen.

 

   Neugestaltung unsers Hallenbereiches

 

Zu Beginn des neuen Jahres wurde der Hallenbereich im Kindergarten umgestaltet. Unser großes Holzzelt und das Spiegeldreieck verliehen die Kindergartenkinder an die Krippe. Stattdessen wurde die Halle im Kindergarten in drei Spielbereiche aufgeteilt: Auf dem roten Teppich kann in zwei kleinen Holzzelten gekuschelt und entspannt werden. Der grüne Teppich ist mit einem Tisch mit integriertem Fach ausgestattet, in dem sich vielerlei Materialien zum Legen verstecken. Der gelbe Teppich begrenzt die kleine Bauecke.

 

   

 

Komm mit mir ins Zahlenland

 

Ende September startete unser alljährliches Schlaufuchsprojekt "Komm mit mir ins Zahlenland".
Das Zahlenland - Projekt wird das ganze Jahr hindurch immer montags mit den Schlaufüchsen durchgeführt. Spielerisch, mit Geschichten und vielseitigem Material unterstützt, erfahren und erlernen die Kinder die Zahlen und Mengen von 1 bis 10.
Die Durchführung übernimmt auch in diesem Jahr wieder Alexandra Stang.

 

Ein neues Jahr beginnt…

 

Für viele Kinder begann im September ein neuer Lebensabschnitt: Der erste Tag in einer neuen Einrichtung stand vor der Tür.
Unsere ehemaligen Schlaufüchse freuten sich auf den ersten Schultag, an dem viele am Nachmittag den Kindergarten besuchten und ganz stolz ihre gefüllte Schultüte und die neuen Schultaschen zeigten. Die neuen Schlaufüchse erwarteten schon mit Freude den Tag der „Schlaufuchs – Clubaufnahme“, an dem sie ihre Medaille und das Clubheft bekommen, in das alle Schlaufuchsaktionen des kommenden Jahres eingetragen werden.

Viele Familien fieberten dem ersten Kindergarten- oder Krippentag entgegen. Die Eltern waren dabei mindestens genauso aufgeregt, wie die Kinder. …und dann ist er endlich da: der erste Kindergartentag – der erste Krippentag!

In der Krippe beginnt das Jahr mit der Eingewöhnung, die in Begleitung der Eltern eine sehr erlebnisreiche und prägende Zeit für die Kinder ist. In der Krabbelkiste lehnt sich die Eingewöhnung an das „Münchener Modell“: In den ersten Tagen kommen die Kinder mit Vater oder Mutter gemeinsam für kurze Zeit in die Einrichtung, wobei die Eltern die Versorgung übernehmen. Das Personal nähert sich nur schrittweise. Erst wenn Eltern und Kinder für die Trennung bereit sind, wird eine kurze Trennungsphase vereinbart. Die Trennung wird schrittweise und individuell auf das einzelne Kind abgestimmt, ausgedehnt, bis die vereinbarte Buchungszeit erreicht ist.

 

EDEKA Vohburg feiert 5. Geburtstag – der Kindergarten Rappelkiste feiert mit!

 

Kurz vor dem ersten Schultag ging bei uns im Kindergarten ein Anruf ein: Die Marktleitung des Edeka Vohburg fragte nach, ob die Kinder und das Personal des Kindergartens bereit wären, dreißig Schultüten zu gestalten. Die Schultüten würden von Edeka dann gefüllt und zum ersten Schultag verkauft werden. Der Erlös würde an den Kindergarten/Krippe gespendet werden. Fleißige Hände bastelten, klebten und schnitten tagelang und gestalteten Schultüten mit den verschiedensten Motiven.
Zur Spendenübergabe wurden die Kindergarten- und Krippenkinder kurzfristig zum gesunden Frühstück eingeladen.

 

    

 

Die Kinder und das Team der Rappelkiste und Krabbelkiste bedanken sich herzlich fürs Frühstück
und die Spende von 400 €!

 

    

 

Oktober

 

Erntedank

 

In der Woche vom 4. bis 7. Oktober drehte sich in der Krabbelkiste und Rappelkiste alles um das ERNTEDANKFEST!
DIe Gruppen erarbeiteten das Thema "Ernte - Dank" auf verschiedenste Weise.
Die Blaue und die Gelbe Kindergartengruppe besichtigte den Erntealtar in der Vohburger Stadtpfarrkirche St. Peter. Wegen der äußerst schlechten Witterung war es der Roten und Grünen Gruppe leider nicht mehr möglich, des Altar anzuschauen.

 

In der Grünen Krippengruppe wurde zusammen mit den Kindern eine Gemüsesuppe zubereitet. Ebenso wie in der Grünen und Blauen Kindergartengruppe.
Natürlich durfte die Suppe anschließend von allen Kindern verspeist werden.

 

Die Kinder der Roten Krippengruppe durften Apfelwaffeln backen.

 

Der Höhepunkt der Projektwoche wird am Freitag das Erntedankfest sein.

 

Die Kinder und das Team der Rappellkiste und Krabbelkiste bedanken sich herzlich für die Obst- und Gemüsespenden der Eltern.

 

Elternabend mit Elternbeiratswahl

 

Anfang Oktober fand in der Rappelkiste und Krabbelkiste der erste Elternabend mit Elternbeiratswahl statt.
Frau Weiher informierte die anwesenden Eltern über die fürs kommende Kindergarten- bzw. Krippenjahr geplanten Aktionen. Außerdem gab sie einen theoretischen Überblick über unser Jahresthema - die Projektarbeit.

 

Nachdem Herr Amann, der als Vertreter unseres Trägers anwesend war, den Eltern einen kurzen Überblick über die gesamte Belegung und Betreuung der Vohburger Einrichtungen gab, wurde der neue Elternbeirat fürs Jahr 2016/17 gewählt.
Einige Eltern hatten sich bereits in den Wochen vor der Wahl durch einen Steckbrief, der im Kindergartengebäude aushing, bereiterklärt, den Kindergarten und die Krippe als Elternbeirat zu unterstützen, zwei weitere erklärten sich am Abend der Wahl noch bereit.

 

Unser neu gewählter Elternbeirat fürs Kindergarten-/Krippenjahr 2016/17

 

1. Vorsitzende: Tina Kufer
2. Vorsitzende: Yvonne Heier
Schriftführerin: Christina Merkel
Beisitzer: Sabine Wolf
Christian Gasteiger
Fee Stingl
Uta Schmid (nicht auf dem Foto)

 

Wir bedanken uns für das Engagement und freuen uns auf harmoische Zusammenarbeit!

 

Besuch im Phönix Pflegeheim

 

Mitte Oktober besuchten die Schlaufüchse an zwei Vormittagen die Senioren im Phönix Pflegeheim.
Bereits einen Tag vorher waren die Kinder in den Gruppen fleißig und haben für den Besuch bei den Senioren Apfelkuchen gebacken. Die Überraschung ist gelungen - die Senioren freuten sich sehr über den Besuch und natürlich auch über den feinen Kuchen, der in großer Runde bei Kaffee und Kakao dann verspeist wurde.

 

Schlaufuchsaktion: Besuch in der Stadtbücherei

 

In zwei Gruppen mit jeweils ca. 17 Kindern waren die Schlaufüchse des Kindergartens Rappelkiste in die Stadtbibliothek bzw. Mediathek eingeladen. Frau Alexandra Schmid nahm sich viel Zeit, um den Kindern die Bibliothek zu zeigen und zu erklären, ihnen Freude an Büchern nahezubringen und sie mit den Räumlichkeiten und Angeboten der Bücherei vertraut zu machen.
Die Schlaufüchse der Rappelkiste sagen herzlich „Danke“ für den informativen und spannenden Vormittag.

 

    

 

 November 

 

 St. Martins - Fest

 

Am Namenstag des Heiligen Martin von Tours luden die Stadt Vohburg, die katholische Kirche und die Vohburger Kinderbetreuungseinrichtungen Rappelkiste, Spatzennest und Fuchsbau zum gemeinsamen Martinsfest ein.

 

Am Stadtplatz begann das Fest mit einer Andacht, gestaltet von der katholischen Kirche. Anschließend zogen alle „Großen“ und „Kleinen“ mit ihren Laternen durch die Straßen Vohburgs, angeführt von St. Martin auf dem Pferd.

 

Auf dem Burgberg konnte das Fest dann noch bei heißen Getränken und Würstlsemmeln ausklingen.

 

Der integrative Kindergarten Rappelkiste/Krippe Krabbelkiste bedankt sich herzlich beim Rappelkisten – Elternbeirat und bei allen Helfern.

 

Geschenk mit Herz

 

Unser Kindergarten/Krippe beteiligte sich auch in diesem Jahr wieder an der Spendenaktion "Geschenk mit Herz" der bayerischen Hilfsorganisation humedica und Sternstunden e. V..
Heute, am 21. November, konnten wir 93 Päckchen in den LKW der Hilfsorganisation laden.

 

    

 

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Spender, die es auch in diesem Jahr wieder ermöglichen, dass viele Kinder in Kriegsgebieten ein liebevoll gepacktes Weihnachtsgeschenk bekommen.

 

 Basteln für Madurai

 

Unsere Einrichtung beteiligte sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion "Hilfe für Madurai".
In den vergangenen Jahren wurden Bastelarbeiten der Kinder und des Teams am Vohburger Weihnachtsmarkt zum Kauf angeboten.

 

In diesem Jahr lud der Rappelkisten - Elternbeirat die Eltern ein, sich an einem Abend im Kindergarten zu treffen, um gemeinsam für die Spendenaktion zu basteln.

 

 Die Kunstwerke können dann am Vohburger Weihnachtsmarkt (3. Adventswochenende) am Stand von Herrn Bauer erworben werden.
Der Erlös kommt der Spendenaktion "Hilfe für Madurai" zugute.

 

Brandschutzwoche

 

In der Woche von 21. bis 25. November drehte sich in der Krabbelkiste und in der Rappelkiste alles um den Brandschutz.
Es wurde einen Probealarm durchgeführt und für die Schlaufüchse kam am Ende der Woche Frau Jung und Herr Schmidt von der Vohburger Feuerwehr zur Brandschutzbelehrung.

 

 

 

Dezember

 

Advent, Advent ein Lichtlein brennt...

 

Adventskranzsegnung

 

Kurz vor dem ersten Advent durften wir Herrn Pfarrer Thomas Zinecker im Kindergarten begrüßen. Er war zu uns gekommen, um unsere Adventskränze der einzelnen Gruppen zu segnen. Herr Zinecker erzählte den Kindern einiges über die Adventszeit, sprach den Segen über die Kränze und sang zum Abschluss zusammen mit den Kindern das Lied „Gottes Liebe ist so wunderbar“.

 

     

 

Adventskreise

 

Jeweils am Montag nach den Adventssonntagen treffen sich alle Kindergartenkinder in der Halle und alle Krippenkinder im Eingangsbereich der Krippe, um gemeinsam eine „Viertelstunde Advent“ zu genießen.

Zum ersten Advent erklärte Frau Weiher den Kindergartenkindern die Bedeutung des Adventskranzes und leitete die Kinder an, zusammen einen großen Adventskranz mit Tüchern, Zweigen und Kerzen zu legen.

 

 

 

Am zweiten Advent war dann der Nikolaustag schon gar nicht mehr weit: Einige Kinder erzählten die Geschichte, als der Nikolaus erschrocken feststellen musste, dass seine Mitra von den Mäusen angeknabbert wurde. Er musste sich somit dringend um eine Ersatz – Kopfbedeckung kümmern. Die Kinder waren sich einig, dass Basecap, Cowboyhut, Bauhelm, Zipfelmütze und Zylinder nicht die richtige Kopfbedeckung für den Nikolaus sei. Gut, dass Nikolaus´ Engel so fleißig waren und seine Mitra wieder repariert hatten. Nun kann sich der Nikolaus auf den Weg zu den Kindern machen und wird auch wieder von allen erkannt.

 

 

 

Am dritten Advent warteten die Kinder schon gespannt auf das, was die Rote Gruppe vorbereitet hatte: Wozu liegen denn bei uns in der Halle kleine Teppichfliesen in einem Kreis? Und warum stehen da Gläser mit Kerzen?
Die Anwort ließ nicht lange auf sich warten: die Kinder der Roten Gruppe zeigten uns einen stimmungsvollen Lichtertanz!

 

 Am Montag nach dem vierten Adventssonntag trafen wir uns eine letztes Mal in der Halle. Die Grüne Gruppe hatte einige Lieder vorbereitet, die wir gemeinsam sangen. Begleitet wurden wir von Orff - Instrumenten, die Kinder der Grünen Gruppe spielten und von Anna auf der Querflöte.

 

 Seht da kommt der Nikolaus...

 

Am Namenstag des Heiligen Nikolaus warteten die Krippen- und Kindergartenkinder schon seit früh morgens sehr gespannt, ob der Nikolaus wohl heute kommen würde. Die Aufregung konnte man ganz deutlich in den Gesichtern der Kinder erkennen, als der Nikolaus die Krippe und den Kindergarten betrat.

 


Er wurde von den Kindern mit einem Lied begrüßt, worüber er sich sehr freute. Dann las der Bischof Nikolaus aus seinem großen goldenen Buch vor und über jede Gruppe konnte er Gutes erzählen. Und weil die Krabbelkisten- und Rappelkistenkinder im vergangenen Jahr so brav waren, brachte er nicht nur für jedes Kind eine Kleinigkeit mit, sondern beschenkte auch die Gruppe reichlich mit neuen Spielsachen.
Die Kinder bedankten sich zum Abschluss noch mit einem Lied, bevor der Heilige Nikolaus wieder weiter ziehen musste.

 

  Besuch in der Raiffeisenbank

 

Einen Tag nach St. Nikolaus waren die Rappelkisten - Schlaufüchse eingeladen, den Christbaum in der Vohburger Raiffeisenbank zu schmücken. Schon vor einigen Tagen bastelten, klebten und schnipselten die Großen an ihren Kunstwerken und brachten sie dann in die Bankfiliale. Als Dankeschön wurde die Schlaufüchse zu Punsch und Lebkuchen eingeladen.

 

Schlaufuchsaktion:
Besuch im Seniorenheim

 

Die Schlaufüchse hatten unter der Leitung von Frau Denk ein Krippenspiel einstudiert. Das durften sie nun bei unseren Nachbarn im Seniorenheim Phönix zeigen.

 

Gemeinsame Weihnachtsfeier

 

Zur gemeinsamen Weihnachtsfeier trafen sich am letzen Kindergarten- bzw. Krippentag alle Kinder der Rappelkiste und Krabbelkiste in der Halle. Zu Beginn zeigten uns die Schlaufüchse ihr Krippenspiel. Anschließend ließen wir die Feier bei Punsch und Plätzchen ausklingen.

 

Januar

 

 Theaterfahrt der Schlaufüchse

 

Am 18. Januar durften die Schlaufüchse ins Stadttheater Ingolstadt fahren.
Gezeigt wurde das Märchen "Frau Holle".

 

 Februar

 

Fasching ist schon ganz nah...

 

Am 14. und 15. Februar durften die großen Krippenkinder mit Frau Weiher Krapfen verzieren.
Natürlich bekam jedes Kind seinen bunten Krapfen dann auch mit nach Hause.

 

Schlaufuchsaktion:
Besuch in der Salzgrotte

 

Im Februar durften die Schlaufüchse die Salzgrotte in Vohburg besuchen.
Nach einem entspannendem Hörspiel, konnten die Großen noch im "Salz Sand Kasten" spielen, bevor es wieder zurück zum Kindergarten ging.

 

Fasching in Kindergarten und Krippe

 

Am Dienstag der Faschingswoche starteten wir mit unserem Gruppenfasching unter dem Motto "Zauberwald". Die Verkleidung haben die Kinder bereits in den vergangenen Wochen selbst gebastelt.
Am Vormittag begrüßten wir den Kasperl. Der Arme war jedoch ganz furchtbar krank - er hatte sich erkältet. Und als ob das nicht schon reichen würde, hatte er auch noch Ärger mit einem Waldgespenst. Nur gut, dass Kasperlegeschichten immer ein gutes Ende finden.
Anschließend trafen wir uns wieder in den Gruppen zur gemeinsamen Brotzeit. Danach blieb noch Zeit für ein paar Elfen- und Zaubererspiele.

 

Am unsinnigen Donnerstag war es in der Krippe ganz ruhig. Hatte alle verschlafen? Nein! Die Kleinen feierten eine Faschings - Pyjama - Party mit lustigen Spielen. Besonders freuten sich die Krippenkinder auf ein buntes Buffet, dass die Krippeneltern mitgebracht hatten.
Vielen Dank für die vielen tollen Leckereien!

 

Am Freitag der Faschingswoche freuten wir uns auf den alljährlichen "Fasching Kunterbunt".
Nach einer Vorstellungsrunde, bei der jedes Kind sein Kostüm zeigen durfte, kamen all die kleinen Cowboys, Indianer, Ninjas, Prinzessinnen, EIsköniginnen, Teufelchen und Hexen bei Bewegungsspielen und Liedern zum Mittanzen ins Schwitzen.
Auch in diesem Jahr durften wir wieder die Vohburger Kindergarde der Faschingsgesellschaft Rot Blau im Kindergarten begrüßen.

 

 

 

März

 

Religionspädagogische Einheit mit Pfarrer Zinecker

 

Ende März besuchte uns der Vohburger Stadtpfarrer Thomas Zinecker im Kindergarten.
Im gemeinsamen großen Morgenkreis begrüßten die Kinder unseren Gast.

Jetzt im Frühling können wir wieder alles aus dem Winterschlaf erwachende mit allen Sinnen wahrnehmen. Die Natur schöpft wieder aus den Vollen und erstrahlt wieder in saftigem Grün.
Wie es war, als das allererste Mal alles "in saftigem Grün erstahlte", erzählte uns Herr Zinecker. Anhand der "Geschichte des Steins", untermalt mit Instrumenten brachte er den Kindern die Schöpfungsgeschichte näher.

 

Herzlichen Dank an Pfarrer Zinecker

 

April

 

 Besuch beim Zahnarzt

 

Anfang April durften unsere "Mittleren" Kinder einen Besuch beim Zahnarzt Dr. Reichmann machen. Dort konnten sie erfahren, wie man die Zähne richtig pflegt und welche Instrumente ein Zahnarzt braucht. Anhand der Geschichte von "Goldie dem Seehund" wurde den Kindern die Wichtigkeit der Zahnpflege nähergebracht.
... aber gebohrt hat er natürlich nicht!

 

Ostern in der Krabbelkiste und Rappelkiste

 

In der Woche vor den offiziellen Schulosterferien durften alle Gruppen der Krabbelkiste und Rappelkiste im Garten bzw. im Lehrgarten  mal schaun, ob der Osterhase für die Krippen- und Kindergartenkinder was Süßes versteckt hat.
Und tatsächlich... für alle Kinder waren genug Süßgkeiten zu finden.
Im Krippengarten versteckte der Hase für jedes unserer "Kleinsten" ein, mit Süßigkeiten gefülltes Sandeimerchen.
Die Kindergartenkinder fanden im Lehrgarten des Obst - und Gartenbauvereins auch viele Süßigkeiten vom Osterhasen. Diese wurden in einem großen Korb gesammelt und im Kindergarten gerecht unter allen Kindern aufgeteilt.

 

Waldwoche

 

Seit einigen Wochen freuten sich die Krippen- und Kindergartenkinder schon auf die alljährliche Waldwoche.
Leider ließ das Wetter nur zwei Waldtage zu, den dritten Tag mußten wir wegen zu schlechtem Wetter am vormittag abbrechen.
Die restlichen beiden Tage der Waldwoche verbrachten wir im Kindergarten bzw. in der Krippe.

 

Mai

 

„Herzlich willkommen zum Familienfest“

 

so hieß es am Freitag vor Muttertag in der Rappelkiste und Krabbelkiste.
Bei strahlendem Sonnenschein begrüßten die Krippen- und Kindergartenkinder ihre Eltern, Geschwister und Großeltern, die schon auf dem Schulsportgelände gespannt warteten, mit einem großen Einzug zum Lied „We are family“.
Eine Familie gibt Geborgenheit und Sicherheit, Mama und Papa sind immer für ihre Kinder da. Dafür wollten sich die Kinder bedanken – mit einem lauten „DANKE“ und mit vielen roten Herz – Luftballons, die sie in den Himmel steigen ließen.

 

Nachdem Frau Weiher alle Kinder, Eltern und Geschwister begrüßt hatte, zeigten die Krippenkinder, verkleidet als kleine rote Käfer einen Tanz zum „Sonnenkäferlied“.

 

Danach waren die Kindergartenkinder dran: mit dem Lied „Ich lieb dich weiter als das Meer, ich lieb dich heller als die Sterne“ brachten die Kinder viele Vergleiche, wie stark die Liebe zwischen Eltern und Kind ist.
Anschließend zeigten die Schlaufüchse zum Lied „Ich schenk dir einen Regenbogen“ ihren, für das Fest gelernten Tanz.

 

Beim letzten Lied „I mog an Regenbogen“ waren alle Gäste zum Mitmachen und Mitsingen eingeladen.

 


Im Garten und in der Turnhalle waren für die Familien verschiedene Angebote vorbereitet, die nach der Aufführung eröffnet wurden.
Nachdem das ganze Fest unter dem Thema „Familie“ stand, durfte natürlich ein Familienfoto nicht fehlen, ebenso wie ein gebasteltes Familien – Handabdruck – Bild. Viel Spaß hatten die Kinder und Eltern auch beim Schubkarrenrennen.

 

Der Elternbeirat war schon Wochen vor dem Fest in ganz Vohburg unterwegs, um bei verschiedenen Firmen um Spenden für die Tombola zu bitten.
An dieser Stelle herzlichen Dank an alle Spender und an den Elternbeirat. Der Erlös der Tombola kommt den Krippenkindern zugute.

 


Für das leibliche Wohl war mit Wienersemmeln, Herzerlbrezen, Käse und verschiedenen Getränken gesorgt.

 

Bei sonnigen Temperaturen konnte das Fest dann noch gemütlich ausklingen.

 

Juni

 

 Schlaufuchsaktion
Verkehrserzieung im Kindergarten - Besuch der Polizei

 

Auch in diesem Jahr bekamen unsere Schlaufüchse wieder Besuch von der Polizei.
Herr Stobbe von der Polizeidienststelle Geisenfeld erklärte den Kindern erstmal in der Turnhalle das richtige Verhalten im Straßenverkehr, bevor es dann zum nahegelgenen Zebrasteifen ging, um das Erlernte zu testen.
Ganz interessiert waren die Kinder natürlich auch am Polizeiauto, dass ihnen Herr Stobbe zum Abschluß noch zeigte.

 

Schlaufuchsaktion
WIr gehen fischen

 

Die Schlaufüchse machten sich auf zur Wanderung zum Menniger Altwasser-„Arm“. Hier wurden sie bereits von Frau Neumayer und Herrn Geissler erwartet. Sie erklärten den Jungen und Mädchen, was man zum Fischen so alles braucht und wie man die Gegenstände einsetzt.

 

 Mit viel Neugier begutachteten sie die mitgebrachten, teils eigenartig aussehenden Dinge. Große war natürlich die Freude, als tatsächlich ein Fisch angebissen hatte!  Auf dem Rückweg zur RAPPELKISTE genossen die „kleinen Füchse“ noch ein leckeres Eis in der Eisdiele am Stadtplatz.

 

Herzlichen Dank an Frau Neumayer und Herrn Geissler

 

 Schlaufuchsaktion
Badespaß im Irschinger Warmbad

 

Gleich nach den Pfingstferien waren die Schlaufüchse zu einem Badespaß - Nachmittag ins Irschinger Warmbad eingeladen.

 

Projekt SPIELZEUGFREI

 

In der Rappelkiste wird seit Anfang an schon alle drei Jahre das Projekt "Spielzeugfrei" durchgeführt. In diesem Jahr ist es wieder so weit.
Ab Montag, 19. Juni wurden ganz behutsam alle Spielsachen nacheinander weggeräumt und schon "in Urlaub geschickt". Das Projekt wird bis zum Ende des Kindergartenjahres laufen.
Auch die Krippe wird am Projekt teilnehmen, dort jedoch werden die Spielsachen nicht gänzlich weggräumt, sondern nur stark reduziert.

 

Wir freuen uns auf eine interessante und kreative Zeit mit den Kindern und sind schon ganz gespannt auf die Ideen, und auf das, was sich in dieser Zeit so alles entwickelt.

 

Knaxiade

 

Auch in diesem Jahr nahm die Krabbelkiste und Rappekiste wieder am Angebot der Sparkasse, der KNAXIADE teil.
In den beiden Wochen vom 19. bis 30. Juni wurden für die Kinder wieder verschiedene Angebote vorbereiten, die als Schwertpunktziele "Bewegung" und "Gesundheit" haben.

 

1. Aktion: SPAßOLYMPIADE
Jede Kindergartengruppe hatte sich für diesen Tag eine Station überlegt und im Garten des Kindergartens aufgebaut. Nacheinander durften sich die Kinder der vier Gruppen in Wettläufen und Geschicklichkeitsspielen messen.

 

2. Aktion: FUßBALLTRAINING
Am zweiten Tag der Kaniade gingen wir zum Vohburger Sportplatz. Die Kinder durften, so wie die großen Fußballprofis, an verschiedenen Stationen trainieren. Zu Ende des Trainings durfte natürlich ein richtiges Fußballspiel nicht fehlen.

 

3. Aktion: WANDERTAG
Zum Ende der ersten Knaxiadewoche war wandern angesagt. In den letzten beiden Jahren wanderten die Kindergarten- und Krippenkinder zum Sportplatz des TC Menning. Da sich aber an diesem Tag die Betreuungszeit sehr verkürzt und ein Zurückwandern nicht möglich ist, hat sich in diesem Jahr jede Gruppe eine kürzere Wanderstrecke bzw. ein Ausflugsziel überlegt. Die Grüne Kindergartengruppe machte mit dem Bus einen Ausflug in den Klenzepark, die Rote Kindergartengruppe wanderte durch Vohburg, die Blaue und Gelbe Kindergartengruppe machten sich zusammen auf den Weg zum Biendl - Weiher und die Krippengruppen entschieden sich für einen Ausflug mit dem Bus nach Ingolstadt. Der Wandertag endete für alle Gruppen gegen Mittag wieder im Kindergarten bzw. in der Krippe.

 

4. Aktion: LEICHATHLETIK
So wie die Schüler am Sporttag der Bundesjugendspiele und wie die großen Sportler bei Olympia konnten sich zu Beginn der zweiten Knaxiadewoche die Kindergartenkinder im Weitspringen, Werfen, Sprint und Hürdenlauf messen.

 

5. Aktion: RAPPELKISTENLAUF
Ein besonderes Ereignis erwartete uns beim Rappelkistenlauf: Die Kindergartenkinder gingen ganz gespannt zum Vohburger Sportplatz. Bei den Aufwärmübungen staunten die Kinder nicht schlecht als plötzlich Schanzi, das Maskottchen vom FC Ingolstadt über den Sportplatz kam. Er begrüßte die Kinder, machte so manchen Unsinn und feuerte natürlich die Kinder beim ersten Rappelkistenlauf tüchtig an.
Zum Schluss bekam jedes Kind noch eine Medaille von Schanzi.

 

6. Aktion: GESUNDES BUFFET
Zum Abschluss der Knaxiade durften wir  wieder zwei Mitarbeiter der Sparkasse Vohburg begrüßen. Sie überreichten den Kindern die Teilnahme - Urkunden und die Knaxiade - Medaillen.
Anschließend ließen wir uns das gesunde Buffet schmecken.

 

Es darf gebastelt werden...

 

Fast alle Schlaufuchseltern konnten wir zum Schultüten - Bastel - Nachmittag in der Rappelkiste begrüßen.
Eifrig klebten, schnitten und kreierten die Eltern mit ihren Kindern, um am ersten Schultag die schönste Schultüte zu haben.

 

 

 

Juli

 

 Ausflug der Schlaufüchse

 

Am Donnerstag, den 6. Juli durften unsere Schlaufüchse wieder auf große Piratenfahrt gehen.
Morgens um 9.00 Uhr wartete bereits der Bus auf die aufgeregte "Piratenmeute" und brachte uns nach Essing. Nach einer kleinen Wanderung fuhren wir mit dem Schiff nach Riedenburg. Auf dem gesamten Weg waren immer wieder kleine Hinweise versteckt, die uns zu einem Piratenschatz führten. Den fanden die Schlaufuchspiraten im Fuchsgarten in Riedenburg.
Nach einer Brotzeit holt uns der Bus wieder ab und brachte uns wieder zurück zum Kindergarten.

 

Eltern - Kind - Zelten

 

Der Elternbeiratlud auch in diesem Jahr alle Eltern zu einem gemeinsamen Eltern - Kind - Zelten im Garten der Rappelkiste ein.

 

 Wir müssen Abschied nehmen...

 

Zu einer kleinen Abschiedsgrillfeier waren am vorlezten Freitag des Jahres alle Krippenkinder eingeladen. Gemeinsam wurden die Kinder verabschiedet, die ab September schon in den Kindergarten gehen.
Am allerletzten Tag des Kindergartenjahres wurden die Schalufüchse verabschiedet. Zusammen mit ihren Eltern waren die "Großen" zu einer kleinen Feier mit Kasperletheater in den Rappelkistengarten eingeladen. Mit dem Lied "Ich muss gehn und du musst gehn" verabschiedeten sich die Schlaufüchse von den anderen Kindern und vom Kindergarten. Ebenfalls mit einem Lied sagten alle anderen Kindergartenkinder "Wir wolln euch wiedersehn" und freuen sich schon auf einen Beswuch der zukünftigen Erstklässler.
Bei einem von den Eltern zusammengestellen Buffet konnte die Abschiedfeier noch gemütlich ausklingen.
Wir wünschen unseren Schlaufüchsen einen guten Start in der Schule!

 

 

 

CHRONIK 2015/2016

September

Schlaufuchs - Aufnahme

Das erste wichtige Ereignis im neuen Kindergartenjahr ist die Aufnahme in den Schlaufuchsclub. Die "Großen" fiebern schon seit Sommer auf diesen wichtigen Tag hin und freuen sich riesig, wenns dann endlich so weit ist!

  

   

Projekt: Komm mit mir ins Zahlenland

Für die Schlaufüchse wir über das ganze Kindergartenjahr das Projekt "Komm mit mir ins Zahlenland" angeboten.
Immer montags treffen sich die Großen in der Turnhalle und reisen gemeinsam mit Frau Stang ins Zahlenland. Dort entdecken sie auf spielerische Weise die Zahlen und Mengen von eins bis zehn.

   

Oktober

Erntedankprojektwoche: "Brot des Lebens"

Dieses Jahr stand die Erntedankwoche ganz unter dem Thema "Brot des Lebens".
In den einzelnen Gruppen wurde anhand von Anschauungsmaterial, in Form von Bildern, Büchern und gestalterischen Angeboten der Weg vom Korn zum Brot erarbeitet.
Welche Zutaten für Brot gebraucht werden, wie sie sich anfühlen und wie sie riechen konnten die Schlaufüchse in der Bäckerei Pöppel erfahren. Jeder Schlaufuchs durfte dann auch sein eigenes Brot backen.

   

Brot und Getreide sind auch am Erntealtar zu sehen. Die Kindergarten- und Krippenkinder besichtigten in der Stadtpfarrkirche St. Peter den Erntealtar, den und Pastoralreferent Tobias Wechler erklärte.

Auch im Kindergarten und in der Krippe wurden von den Eltern reichlich Obst und Gemüse mitgebracht, so dass in den Gruppen zusätzliche noch Gemüsesuppe, Kürbissuppe, Apfelkuchen und Obstsalat gemacht werden konnte.Am Ende der Projektwoche feierten die Kindergarten- und Krippenkinder das Erntedankfest. Die vielen, von den Eltern mitgebrachten Früchte und das selbstgebackene Brot wurden von fleißigen Helfern fürs Erntedankbuffet vorbereitet. Nach einem Lied und einem kleinen Rollenspiel ließen sich die Kinder die Erntegaben schmecken.

   

Elternabend mit Elternbeiratswahl

Zu Anfang eines jeden Kindergarten- bzw. Krippenjahres sind alle Eltern herzlich zu einem Informationselternabend eingeladen.
Frau Weiher, die seit 1. September 2015 die Leitung der Rappelkiste und Krabbelkiste übernommen hat, begrüßte alle anwesenden Eltern, sowie die Vertreter der Stadt Vohburg.
Anschließend stellte sie allen das Jahresthema "Schritt für Schritt werd ich fit - Bewegung für Körper und Geist" vor.



Im Anschluss daran wurde der Elternbeirat für das neue Jahr gewählt.

Unser neu gewählter Elternbeirat für das Kindergarten- und Krippenjahr 2015/16

November

Theaterfahrt der Krippenkinder

Anfang November freuten sich die "großen" Krippenkinder schon auf ihren Ausflug.
Mit dem City - Mobil fuhren wir ins Stadttheater Ingolstadt und genossen die Aufführung des Mitmachtheaters "Rund gerade eckig krumm".

Hilfsaktion "Geschenk mit Herz"

Auch in diesem Jahr beteiligte sich der Integrative Kindergarten Rappelkiste/Krippe Krabbelkiste wieder an der, von humedica organisierten Spendenaktion „Geschenk mit Herz“.
Am 30. November konnten die Kindergartenkinder 106 Päckchen in den LKW verladen.
Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Spendern!

Mission in Vohburg

Im Rahmen der Gemeindemission in Vohburg durften wir Herrn Pater Rudolf Leicht in unserer Einrichtung begrüßen. Mit allen vier Kindergartengruppen führte er nacheinander eine religionspädagogische Einheit unter dem Thema „Der gute Hirte“ durch. Bevor er sich von uns wieder verabschiedete, segnete er die Adventskränze der vier Gruppen.

    

Schlaufuchs - Aktion:
Brandschutzerziehung im Kindergarten

Unter dem Motto „Es brennt! Was dann?“ erlebten die Schlaufüchse die Brandschutzerziehung im Kindergarten.
Was macht die Feuerwehr? Ist Feuer gut oder böse?
Stoff, Papier, Nudeln, Holz und vieles mehr wurde auf Brennbarkeit untersucht.
Aber was macht man, wenn es wirklich brennt? In Form eines Rollenspieles zeigten Hedwig Jung und Peter Schmidt, wie der Notruf über das Telefon abzusetzen ist.
Besonders abenteuerlich wurde es, als Peter Schmidt seine Schutzausrüstung auspackte.  Zu seiner Ausrüstung gehört neben dicken Handschuhen, Helm und Beil auch eine Atemmaske. Wer sich traute, durfte eine spezielle Atemmaske auch mal aufsetzen.

   

Nach der Brandschutzunterweisung erhielt jeder Schlaufuchs die heiß begehrte Teilnahmeurkunde.

Dezember

Besuch des Nikolaus

"...aus dem Fenster schau ich raus, suche nach dem Nikolaus!"
Die Kindergarten- und Krippenkinder hielten auch Ausschau nach dem Nikolaus. Am Montag und Dienstag nach dem Nikolausabend war es dann auch bei uns in der Rappelkiste und Krabbelkiste soweit: Der Nikolaus besuchte jede Gruppe und wusste auch über jedes Kind etwas zu sagen. Natürlich hatte er auch Geschenke für alle Kinder dabei, die mit funkelndnen Augen vom großen Bischof entgegen genommen wurden.

   

Hilfe für Madurai

In den Wochen der Adventszeit wurde im Kindergarten fleißig gebastelt, geklebt, geschnipselt und verziert. Für die Spendenaktion „Zukunft für Madurai“, organisiert von Herrn Johann Bauer, bereiteten die Kinder und das Team der Rappelkiste auch dieses Jahr wieder verschiedene Bastelarbeiten vor, die am Vohburger Weihnachtsmarkt verkauft wurden.

Spende von eon

Über eine Spende von jeweils 500 € von der Firma e-on konnten sich die Kinder der drei Vohburger Kindergärten Sonnenschein, Rappelkiste und Spatzennest freuen. Zur Spendenübergabe waren Frau Baader, Herr Schwadtke, Herrn Bürgermeister Schmidt, Frau Kunzler, Frau Weiher und Frau Finger – Rechenauer anwesend.

"24 Türchen"
Der Rappelkisten - Adventskalender

Unter diesem Motto stand in diesem Jahr die Aufführung für den Vohburger Weihnachtsmarkt. Die Kindergartenkinder aus der Rappelkiste öffneten für jeden Tag der Adventszeit ein Türchen, hinter dem sich ein Teddybär, ein Glöckchen, ein Engel und noch 21 weitere Dinge versteckten. Hinterm 6. Türchen warteten schon „Nikolaus und Nikoletta“, um den Gästen am Weihnachtsmarkt ihren Tanz zu zeigen, im 12. Türchen konnte man das Lied der „Kleinen Kerze“ hören. Als sich das 18. Türchen öffnete, trafen sich alle lieben Sterne zum Sternreigen. Am Ende der Aufführung wünschten die Rappelkistenkinder alles Besuchern „Feliz Navidad“ und ein „Gutes neues Jahr“.

Backstube in der Rappelkiste

Für eine Woche verwandelte sich unsere Küche in eine Weihnachtsbackstube. Aus allen Kindergartengruppen durften abwechselnd Kinder in die "Weihnachtsbäckerei" kommen, um für die bevorstehende gemeinsame Weihnachtsfeier viele verschiedene süße Plätzchen zu backen.
Auch die Krippenkinder waren fleißig und haben zusammen mit Frau Hammes und Frau Stingl vom Elternbeirat viele Plätzchen gebacken.

   

Weihnachtsfeier in Krippe und Kindergarten

Fast am letzten Kindergartentag vor den Weihnachtsferien versammelten sich alle Kinder der Krabbelkiste und Rappelkiste in der großen Halle im Kindergarten. Die Schlaufüchse hatten in den Wochen davor schon ein Krippenspiel eingeübt, das sie nun an der Weihnachtsfeier allen vorführten.
Nach der Aufführung freuten sich alle schon auf den Kinderpunsch und die selbstgebackenen Plätzchen.

   

Januar

Schlaufuchsausflug

Anfang Januar freuten sich die Schlaufüchse der Rappelkiste schon auf ihren Ausflug. Nach der Brotzeit holte uns der Bus am Kindergarten ab und los ging die Fahrt nach Ingolstadt. Im Stadttheater konnten die Schlaufüchse in die Welt der Märchen eintauchen und das diesjährige Bühnenstück „Der gestiefelte Kater“ genießen. Als wir gegen Mittag wieder am Kindergarten ankamen, hatten wir viel zu erzählen.

   

Schlaufuchsaktion: Turnolympiade

Auch in diesem Jahr waren die Schlaufüchse der Rappelkiste wieder eingeladen, zusammen mit den Schülern der Zweiten Grundschulklasse eine gemeinsame Sportstunde zu erleben.
Mit viel Begeisterung kletterten, balancierten und hüpften die Kindergartenkinder, die mit den Schulkindern Dreier - Teams gebildet hatten, in der großen Agnes - Bernauer - Halle.
Am Ende der Stunde bekam jeder Schlaufuchs sogar eine Urkunde.

   

Februar

Fasching

Eine ganze Woche Fasching!
Bereits ab Montag der Faschingswoche durften die Kindergartenkinder verkleidet kommen.
Der Dienstag stand ganz unter dem Motto „Sportlerfasching“, passend zu unserem Jahresthema „Schritt für Schritt wird ich fit – Bewegung für Körper und Geist“. Schon am Morgen sausten kleine Fußballer, Ballerina´s, Jogger u. s. w. durch den Kindergarten. Beim Kasperletheater, verkleideten sich sogar der Seppel, die Gretel und die Prinzessin als Sportler.

   

Am Unsinnigen Donnerstag wars in der Krippe ganz ruhig. Hatten alle verschlafen? Nein! Die Kleinen feierten eine Faschings - Pyjama – Party mit lustigen Spielen und leckerem Essen. Da waren natürlich alle quietschvergnügt und ausgeschlafen.

Kunterbunt und quirlig wurde es dann am Freitag beim „Fasching Kunterbunt“.
Nach einer Vorstellungsrunde, bei der jedes Kind sein Kostüm zeigen durfte, kamen all die kleinen Cowboys, Indianer, Ninjas, Prinzessinnen, Eisköniginnen, Teufelchen und Hexen bei Bewegungsspielen und Liedern zum Mittanzen ins Schwitzen.
Als Höhepunkt des Festes besuchte uns auch in diesem Jahr wieder die Kinder- und Jugendgarde der Vohburger Faschingsgesellschaft „Rot – Blau“.

   

   

Die Vorbereitungen fanden für den Faschingszug fanden nun auch ein Ende und die Narren waren wieder los. Unter dem Thema „RAUMSCHIFF RAPPELKISTE – ISS KRABBELKISTE“ versammelten sich 50 große und kleine Astronauten für die Teilnahme am Vohburger Faschingsumzug.

   

Ein herzliches Dankeschön geht an die Spender, die uns auch in diesem Jahr wieder unterstützt haben.

Schlaufuchsaktion
"Runderherum in unserer Stadt"

Mit dem Stadtführer Peter Sixt erkundeten die Schlaufüchse die Stadt Vohburg.
Die Führung begann am Burgtor. Dort erbaten wir beim Burgwächter Einlass. Nach einer kleinen Spielszene der "Fuchsburgzauberer" gewährte und der Wächter Einlass. Zuerst führte uns Herr Sixt zum Verließ im Burgtor, danach auf den Wasserturm. Auch die Glocke der Kirche St. Peter durften wir ganz aus der Nähe betrachten. Zum Schluss der Führung erzähle uns Herr Sixt noch die berühmte Vohburger Geschichte vom "Betläuter".
Ein herzliches Dankeschön an Herrn Sixt und die Fuchsburgzauberer.

   

März

Besuch der Therapiehunde in der Krabbelkiste

Tiere, insbesondere Hunde, üben auf Kinder einen ganz besonderen Reiz aus. Viele Kinder versuchen die  Tiere anzufassen oder zu streicheln, andere entwickeln beim ersten Anblick schon tiefliegende Ängste.

Neugierig versammelten sich die Krippenkinder im Eingangsbereich der Krippe und erwarteten gespannt, aber auch etwas unsicher die Therapie – Hundeführerin Anke Thiede mit Kollegin und deren vierbeinige Begleiter. Vorsichtig, aber auch entspannt sollte sich der Kontakt zu den Hunden Nala und Molly anbahnen.
Zuvor durften die Kleinen mit einem Kuscheltierhund üben, bevor es ernst wurde.
„Trau ich mich – oder trau ich mich nicht!?!“ Unterstützt von den Hundeführerinnen und dem Krabbelkisten – Team war die Kontaktaufnahme für die Kinder gar nicht so schwer. Ganz vorsichtig, nicht rupfen und nicht schreien – sonst erschrecken die Hunde!
Herzlichen Dank für den erlebnisreichen Vormittag!

   

Ostern in der Rappelkiste

Wegen der eisigen Temperaturen und dem Schnee hatten die Kinder der Rappelkiste und Krabbelkiste schon die Befürchtung, dass sich der Osterhase in diesem Jahr gar nicht sehen lassen würde.

Doch welche Überraschung! Im Garten hinter der Krippe fand jedes Krippenkind ein Nestchen mit einem kleinen Geschenk und vielen Süßigkeiten. Im Lehrgarten des Obst- und Gartenbauvereins wurden auch die Kindergartenkinder fündig. Für sie hatte der Osterhase Süßigkeiten versteckt. Die Überraschung war dann umso größer, als sie, mit dem Körbchen voller Leckereien wieder im Kindergarten angekommen, in ihrem selbstgebastelten Nest noch ein Geschenk finden konnten. Ein herzliches Dankeschön an den großzügigen Osterhasen!

   

   

Immer wieder kommt ein neuer Frühling…

Herzlich begrüßen durften die Krippen- und Kindergartenkinder der Krabbelkiste und Rappelkiste Herrn Pfarrer Thomas Zinecker. Zum Thema „Frühling“ zeigte er zusammen mit dem „Raben Jakob“ wie Pflanzen wachsen und was sie zum Leben brauchen.
Wie sich ein Samenkorn in der Erde fühlen könnte, spielten die Krippen- und Kindergartenkinder nach. Sie machten sich ganz klein. Langsam wachsen die Blumen und strecken ihre Triebe zur Sonne. Immer größer wuchsen auch die Kinder und streckten sich, so fest sie konnten.
Für jede Gruppe hatte Herr Zinecker ein Päckchen Blumensamen mitgebracht. Wir freuen uns nun schon auf viele Blumen in Kindergarten und Krippe, wenn wir in den nächsten Tagen die Samenkörner in die Erde stecken.

   

April

Besuch beim Zahnarzt

Das Team von Zahnarzt Dr. Reichmann freute sich schon auf unseren Besuch und hatte für uns schon einiges vorbereitet.
Frau Dietz und Frau Bachmeier erklärten und zeigten den Kindern welche Geräte und Instrumente ein Zahnarzt braucht, um die Zähne der Patienten gründlich zu untersuchen und wenn nötig zu reparieren.
Wie man richtig Zähne putzt und reinigt durften die Kinder an "Charly´s Gebiss" ausprobieren.
Ganz interessant war natürlich die "Fahrt" mit dem Zahnarztstuhl.
In einer Geschichte hörten die Kinder noch, was getan werden soll, um die Zähne lang gesund zu halten.

   

Schlaufuchsaktion
Erste - Hilfe - Kurs

Auch in diesem Jahr war Herr Reitzer wieder bereit, den Erste - Hilfe - Kurs für Kinder für unsere Schlaufüchse durchzuführen.
Geübt wurde die Stabile Seitenlage und natürlich das Anlegen von Pflastern und Verbänden.

   

Abschied von Frau Neuberger

Frau Antonie Neuberger verlässt zum 1. Mai unseren Kindergarten und freut sich auf den Vorruhestand.
Bereits Mitte April verabschiedete sie sich von den Kindern und dem Team. Zu einer kleinen Abschiedfeier war auch Herr Bürgermeister Schmidt anwesend, der sich mit einem Blumenstrauß und einem Präsent bei Frau Neuberger für ihre langjährige Tätigkeit bedankte.

Wir wünschen Frau Neuberger, die seit 2002 zum Team der Rappelkiste gehörte, einen freudigen und entspannten Ruhestand und sagen ein herzliches Dankeschön für den fleißigen Einsatz und den Beitrag, den sie zur Entwicklung unseres Hauses geleistet hat.

Walderlebnistage 2016

Nachdem es am Montag der geplanten Waldwoche regnerisch war und wir den ersten Tag im Kindergarten verbringen mussten, meinte es der Wettergott doch noch gut mit uns. Die restliche Woche konnten wir mit kaltem aber sonnigem Wetter genießen.

   

   

   

Mai

Schlaufuchsaktion:
"Achtung - die Polizei kommt!"

Dieser Ausruf verspricht den Schlaufüchsen der Rappelkiste jedes Jahr wieder interessante und spannende Stunden.

Im Turnraum übten die „Großen“ mit Jugendverkehrserzieher Thomas Stobbe das richtige Überqueren einer Straße. Anhand von angedeuteten Straßen, Zebrastreifen und mit Bobby – Cars wurde den Kindern das richtige Verhalten im Straßenverkehr gezeigt. Anschließend machten sich die Kinder gemeinsam mit Herrn Stobbe auf den Weg zum Zebrastreifen an der Hartackerstraße. Nun wurde es ernst. Das richtige Überqueren wurde nun auf der echten Straße geübt. Hier zeigte sich, ob die zukünftigen Erstklässler beim Training im Kindergarten gut aufgepasst haben.
Abschließend wurde den Schlaufüchsen noch das Polizeiauto ganz genau gezeigt.

                                       

Juni

Knaxiade 2016

Die Knaxiade ist ein Bewegungsprogramm, das von den Sparkassen gefördert wird.
Ziel der Knaxiade ist, Kinder mit Spaß an Bewegung heranzuführen und zur Bewegung zu motivieren. Dadurch soll gesundheitlichen Problemen, wie Haltungsschwächen, Übergewicht und Koordinationsproblemen entgegengewirkt werden. Ein weiteres Ziel ist eine bewusste gesunde Ernährung.
Da dieses Kindergartenjahr in der Rappelkiste und Krabbelkiste unter dem Thema „Schritt für Schritt werd ich fit“ steht, fand die Knaxiade dieses Jahr nicht wie üblich über eine Woche, sondern über zwei Wochen statt.

Den Einstieg machten wir mit der „Spaßolympiade“. Jede Gruppe organisierte eine Bewegungsstation im Garten, die alle Krippen- und Kindergartenkinder nacheinander ausprobieren konnten. Beim Wettfischen, Schubkarrenrennen, Becher umspritzen, Fahrzeugparcours und Sackhüpfen war Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Ausdauer ebenso gefragt wie Teamgeist und Frustrationstoleranz.

   

Passend zu EM war eine Aktion der Knaxiade ein Fußballtraining. Auf dem Schulgelände waren Übungsstationen wie beim „richtigen Fußballtraining“ aufgebaut. Am Ende der Fußballtrainingsstunde konnten sich die Kinder noch im Torschießen messen.

Mit dem Wandertag nach Menning war die erste Knaxiade – Woche schon wieder vorbei. Wie im vergangenen Jahr starteten die Kindergarten- und Krippenkinder morgens an der Rappelkiste und machten sich über die Staustufe auf den Weg nach Menning. Am Sportplatz des TV Menning angekommen, wurde zuerst ordentlich Brotzeit gemacht. Einige Eltern aus Menning hatten für die Rappelkisten- und Krabbelkistenkinder ein üppiges Obst- und Gemüsebuffet vorbereitet.
Den verbliebenen Vormittag verbrachten die Kinder auf dem Fußballfeld und dem Spielplatz, bis sie gegen Mittag von den Eltern wieder geholt wurden.

      

In der zweiten Woche gings los mit „Leichtathletik“. Wegen dem schlechten Wetter wurde das „Springen“, „Werfen“ und „Klettern“ in die Turnhalle verlegt.

   

Natürlich besuchte uns auch in diesem Jahr wieder eine Vertreterin der Sparkasse. Zum gesunden Buffet durften wir Frau Alexandra Götz von der Sparkasse Vohburg begrüßen. Sie überreichte jedem Kind eine Knaxiade – Medaille und eine Urkunde.

   

Für die letzte Aktion der Knaxiade durften wir Kathrin Sixt begrüßen, die uns mit Zumba nochmal so richtig ins Schwitzen kommen ließ.

   

Wir bedanken uns bei Frau Götz von der Sparkasse Vohburg, bei den fleißigen Menninger Eltern für das Obst- und Gemüsebuffet, beim TV Menning, bei den Helferinnen, die uns das gesunde Buffet vorbereitet haben, bei E. Gstettner, der uns die Übungsmaterialen fürs Fußballtraining zur Verfügung gestellt hat und bei Kathrin Sixt.

 Juli

Eltern - Kind - Zelten

Auch in diesem Jahr veranstaltete unser Elternbeirat wieder das jährliche Eltern - Kind - Zelten im Rappelkisten - Garten.
Nachdem das Wetter sehr unbeständig war, wurde das Campen kurzerhand in die Halle des Kindergartens verlegt.

Sommerfest - Olympiade

Wegen der sehr schlechten Wettervorhersage musste unser, für Anfang Juni geplante Sommerfest in der Rappelkiste und Krabbelkiste leider abgesagt werden. Aber mit dem Versprechen, das Fest in einem kleineren Rahmen nachzuholen.
Am 7. Juli war es dann soweit: Bei strahlendem Sonnenschein konnte die Sommerfest – Olympiade stattfinden.

Alle Eltern und Gäste warteten schon gespannt auf dem Schulsportgelände auf die Kinder. Zum Lied „Waving flag´s“ zogen die Kindergarten- und Krippenkinder mit wehenden Fähnchen in einer langen Reihe ein.

Frau Weiher begrüßte anschließend alle Kinder, Eltern und Gäste.
Passend zum Jahresthema „Schritt für Schritt wird ich fit – Bewegung für Körper und Geist“ zeigten die Kinder das Bewegungslied „Theo, Theo“. Danach waren die Schlaufüchse dran: Sie tanzten zum Lied „Ex´es and Oh´s“.
Als letztes Lied stand noch „Tschu tschu wa“ auf dem Programm. Dazu luden die Kinder auch ihre Eltern zum Mitmachen ein, die das Angebot freudig annahmen.

Nach der Aufführung wurden dann die Spielstationen eröffnet. Zusammen mit den Eltern konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit beim „Fahrzeugparcours“ zeigen. Eine ruhige Hand war beim „Fischen“ gefragt und Ausdauer beim Sackhüpfen. Genau zielen musste man, wenn man alle Plastikbecher mit der Wasserspritze vom Tisch spritzen wollte. Beim Schubkarrenrennen war dann Kraft und Geschicklichkeit von seitens der Eltern gefragt, um den Parcours ohne Unfälle zu meistern.
Wer alles geschafft und auf seiner Teilnahmekarte alle Stempel, die es bei jeder Station fürs  Erledigen der Aufgabe gab, gesammelt hatte, bekam natürlich auch einen Preis.

   

Fürs leibliche Wohl sorgte die gesamte anwesende Elternschaft: Beim sehr üppigen „Bunten Buffet“ beteiligten sich alle Eltern und brachten liebevoll vorbereite Speisen mit. Das „Bunte Buffet“ war auch in diesem Jahr wieder ein kulinarisches Highlight. Herzlichen Dank an die Eltern!

Bei sonnigen Temperaturen konnte das Sommerfest als gemütliches Picknick im Garten noch ausklingen.

 

Abschied von Frau Böhm

Im Rahmen des Sommerfestes wurde Frau Böhm, die seit vier Jahren die Vorsitzende des Elternbeirates der Rappelkiste und Krabbelkiste war, verabschiedet.
Frau Weiher bedanke sich für ihr Engagement und überreichte ihr im Namen des gesamten Teams ein kleines Geschenk.

Badespaß im Irschinger Warmbad

Anfang Juli waren alle Schlaufüchse zum Badespaß im Irschinger Warmbad eingeladen.

   

Zwei Wochen später durften dann die Krippenkinder, die im September in den Kindergarten kommen zum Spiel- und Badespaß ins Irschinger Warmbad kommen

Piratenausflug der Schlaufüchse

Die Piraten sind los!

Tage vorher war die Aufregung und Vorfreude bei den Schlaufüchsen schon zu merken.
Die fast letzte Schlaufuchsaktion in diesem Kindergartenjahr: DIE PIRATENFAHRT!

Die Vorschulkinder unseres Kindergartens Rappelkiste machten sich, verkleidet als Piraten, auf den Weg ins Altmühltal.

In Essing fanden sie auf ihrem Wanderweg „per Zufall“ eine sonderbare Landkarte, deren Geheimnisse gelüftet werden mussten! Wohin führt uns der Weg – vielleicht zu einem verborgenen Schatz??

Aufmerksam wurde der Weg nach weiteren Hinweisen abgesucht, die die Piraten dann zur Anlegestelle nach Essing führten. Hier enterten sie das Ausflugsschiff und „tuckerten“ bis nach Riedenburg, wo ihnen ein „Matrose“ ein weiteres Puzzleteil des Schatzrätsels überreichte. Und dann meldete sich der Hunger gewaltig! Die Piraten „überfielen“ kurzerhand einen nahen Biergarten und ließen es sich gut gehen. Endlich fanden sie hier im Sand vergraben eine Schatzkiste, die so viele Schätze enthielt, dass mit allen Piraten geteilt werden konnte.Geschafft vom Abenteuer traten die müden Seeräuber die Heimreise an und wurden am Nachmittag von ihren Eltern am Kindergarten wieder abgeholt.

   

Abschied von Frau Prummer

Nach 15 Jahren verabschiedete sich Frau Nicole Prummer aus der Rappelkiste. Sie kann sich ab Herbst 2016 einen langgehgten Wunsch erfüllen und wird eine Stelle im Waldkindergarten antreten.
Wir bedanken uns herzlich für ihre geleistete Arbeit und für die Zeit, die wir gemeinsam mit ihr verbringen durften.
Wir wünschen ihr viele neue Erlebnisse, viel Spaß und Freude und alles Gute für ihren Neuanfang im Waldkindergarten.

Abschlussfest der Schlaufüchse

Am letzten Kindergartentag durften die Schlaufüchse ihr Abschiedsfest feiern. Nachdem alle "Großen" sich gemeinsam in der Halle versammelt haben, bekam jeder Schlaufuchs die Schlaufuchsmappe, die Clubmappe, in der alle Aktionen eingtragen wurden und die Zahlenlandmappe, sowie eine verzierte Pappschachtel, die natürlich mit Geschenken, die ein zukünftiges Schulkind brauchen kann, gefüllt war.
Anschließend saßen die Schlaufüchse noch gemütlich beisammen bei Grillwürstl mit Semmeln und Apfelschorle.
Wir wünschen den zukünftigen ABC - Schützen einen guten Start in der Schule.