Kindergarten Rappelkiste

Schlaufüchse

Wenn im Kindergarten für die „Großen“ ihr letztes Jahr beginnt, freuen sich alle schon auf ihre Ernennung zu Schlaufuchs.

Schlaufüchse im Kindergarten

Die Hervorhebung des Schlaufuchs – Seins geschieht in der gesamten Einrichtung sowie in den einzelnen Gruppen durch das Übertragen von bestimmten Aufgaben, die Hinführung Verantwortung zu übernehmen, die Stärkung des Selbstbewusstseins und die Förderung der Selbständigkeit. In den Gruppen werden einzelne Angebote nur mit den Schlaufüchsen durchgeführt, um auf die Schule vorzubereiten und die Schulfähigkeit im kognitiven, emotionalen, sozialen, motorischen und kreativen Bereich zu fördern.

Aufnahme in den Schlaufuchs – Club

Zu Beginn des Kindergartenjahres werden die „Großen“ in den Schlaufuchs – Club aufgenommen. Alle Kinder treffen sich dazu in der Halle. Jedem neuen Schlaufuchs wird dann eine Medaille und der Schlaufuchsordner überreicht.

Darin tragen die Kinder alle Aktionen über das ganze Jahr in Form von Fotos oder gemalten Bildern ein, außerdem wird darin die Dokumentation des Jahresprojektes „Komm mit mir ins Zahlenland“ abgeheftet.

Aktionen

Einige Aktionen, die gruppenübergreifend für die Schlaufüchse geplant werden, sind in jedem Jahr identisch: die Aufnahme in den Club, der Besuch der Polizei, die Brandschutzaktion, das Baden im Irschinger Warmbad, der Abschlussausflug…

Andere Aktionen werden, je nach Jahresthema, einmalig organisiert: Besuch in der Bäckerei, Stadtführung, …

Zahlenland

Ganzjährig wird für die Schlaufüchse das Projekt „Komm mit mir ins Zahlenland“ angeboten. Einmal pro Woche treffen sich die Vorschulkinder in der Turnhalle und erarbeiten spielerisch mit Hilfe von Geschichten, Bewegung und taktilen Wahrnehmungsübungen die Zahlen 1 bis 10.

Kooperation Eltern – Schule – Kindergarten

Zu Beginn des Kindergartenjahres findet in Zusammenarbeit mit der Grundschule Vohburg und den drei Vohburger Kindergärten ein Informations – Elternabend für die Schlaufuchs – Eltern statt. Die Grundschullehrer definieren dabei den Begriff „Schulfähigkeit“, erklären den Ablauf der Einschulung und geben einen kurzen Einblick in den Lehrplan der Ersten Klasse.

Beim letzten Entwicklungsgespräch im Kindergarten wird gemeinsam mit den Eltern der „Informationsbogen für die Grundschule“ ausgefüllt. Dieser Bogen enthält Informationspunkte über den Interessen des Kindes und bereits vorausgegangene Fördermaßnahmen. Außerdem können Entwicklungsbereiche genannt werden, die von den Lehrkräften besonders beobachtet werden sollten, ebenso wird ein Vorschlag über die Einschulung von Kindergarten und Eltern abgegeben. Der Bogen wird nur mit schriftlichem Einverständnis der Eltern zur Einschulung an die Lehrer übergeben.

Um die Schule bzw. das Gebäude besser kennen lernen zu können, werden die Schlaufüchse gegen Ende des Kindergartenjahres zu einem Besuchstag in der Schule eingeladen.

Sollten bei einem Schlaufuchs zu Beginn des Jahres Defizite erkannt werden, die eine Einschulung in die Regelschule gefährden, besteht die Möglichkeit, das Kind zu einem Screening anzumelden. Das Screening wird im Kindergarten, in vertrauter Umgebung durchgeführt und dient der genauen Beobachtung des Kindes in verschiedenen Situationen. Anwesend sind Lehrer der Grundschule Vohburg und der DiaFö Geisenfeld und Erzieher der jeweiligen Gruppe.