Kindergarten Rappelkiste

Unser Team




Leitung der Einrichtung: Walburga Weiher
Stellvertedende Leitung: Diana Bachmeier


Team der Krabbelkiste und Rappelkiste
im Kindergarten-/Krippenjahr 2015/16

Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter ist ein Teil des Teams. Jeder einzelne von ihnen bringt seine eigene Persönlichkeit, Kreativität und seine eigenen Ideen aktiv in die alltägliche pädagogische Arbeit mit ein. Die Fachkräfte der Rappelkiste und Krabbelkiste haben ihre Ausbildung an einer Fachschule für Kinderpflege bzw. an Fachakademien für Sozialpädagogik abgeschlossen.

Das gesamte Team umfasst derzeit acht Erzieherinnen, zehn Kinderpflegerinnen, eine Sozialpädagogin, eine Berufspraktikantin, eine Praktikantin im SPS II und zwei Kinderpflegepraktikantinnen.
Außerdem sind in unserem Haus noch eine Küchenkraft, ein Hausmeister und ein Gärtner beschäftigt.

Einen Überblick über die aktuelle Personalsituation entnehmen Sie bitte dem Handout, welches Sie bei der Anmeldung erhalten, bzw. aus der Homepage.

Teamsitzungen
Besonders bei einer großen Anzahl an Mitarbeitern ist regelmäßiger Austausch wichtig. Dies geschieht in monatlichen Teamsitzungen, in denen organisatorisches und pädagogisches besprochen wird. Ebenso erfolgt in den teils kindergarten- bzw. krippeninternen, teils Gesamt - Teamsitzungen, die Planung für Projekt- und Konzeptentwicklung.

Arbeitskreise
Im Landkreis werden mehrmals im Jahr Gesprächs- und Arbeitskreise angeboten, an denen die Teammitglieder regelmäßig teilnehmen.

Fortbildungen
Für Fortbildungen stehen dem pädagogischen Personal einige Tage pro Krippen- bzw. Kindergartenjahr zur Verfügung. Aus einem vielfältigen Angebot können die Teammitglieder Fortbildungsmaßnahmen auswählen.

Praktikanten
Wir ermöglichen es, Praktikanten der Kinderpflegeschule sowie der Fachakademie für Sozialpädagogik, ihre Ausbildung in Krippe oder Kindergarten zu absolvieren. Die Anleitung erfolgt meist durch die jeweilige Gruppenleitung und richtet sich nach den schulischen Vorgaben.
Weiterhin bieten wir für Schüler der Mittel- oder Realschule, sowie Gymnasium die Möglichkeit Schnupperpraktika in unserer Einrichtung zu machen und so die berufliche Realität kennen zu lernen und mit den eigenen Wunschvorstellungen abzugleichen.

Dokumentation
Die Beobachtung und die Auseinandersetzung mit dem Kind und seiner Situation, sowie die Feststellung von Entwicklungsschritten werden in Beobachtungs- und Entwicklungsbögen dokumentiert. Dazu verwenden wir in der Krippe den Entwicklungsbogen nach Petermann, im Kindergarten vom Team erarbeitete altersspezifische Bögen und die gesetzlich vorgeschriebenen Entwicklungs- und Sprachüberprüfungsbögen PERIK, SISMIK und SELDAK für Kindergartenkinder. Der Beobachtungsbogen PERIK beschreibt die Entwicklung und Resilienz im Kindergartenalltag. Bei SELDAK handelt es sich um einen Sprachüberprüfungsbogen, SISMIK ist ein speziell für Kinder mit Migrationshintergrund entwickelter Sprachüberprüfungsbogen.
Die Ergebnisse der, in den jeweiligen Bögen festgehaltenen Beobachtungen sind Grundlage für die mindestens jährlich stattfindenden Entwicklungsgespräche. Anhand der Bögen lässt sich der Entwicklungsverlauf des Kindes feststellen. Pädagogische Maßnahmen bzw. spezielle Fördermaßnahmen gründen ebenfalls in den Beobachtungsbögen.

Qualitätssicherung

Um die Qualität in einer Einrichtung zu sichern ist zunächst eine gelingende Teamarbeit Grundvoraussetzung. Die Basis bilden hierbei eine gemeinsame Vorgehensweise und Ziele, sowie die Bereitschaft zu Veränderung und Anpassung. In monatlichen Teamsitzungen, die unter anderem Fallbeispiele zum Thema haben, sowie zwei Teamtage/Konzeptionstage pro Jahr sichern enge Zusammenarbeit und Kooperation. Jedes Teammitglied hat die Möglichkeit bis zu fünf Fortbildungstage pro Jahr zu beantragen, was die stetige fachliche Weiterbildung und Aktualität der pädagogischen Arbeit belegt. Des Weiteren werden jährlich Mitarbeitergespräche durchgeführt.

Um den Kindergartenalltag und die Arbeit des Teams immer wieder zu überdenken und zu reflektieren, wird einmal im Jahr eine Elternumfrage ausgegeben.